Baunscheidttherapie - Heilpraktiker Wachholz Espelkamp Minden Lübbecke

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Baunscheidttherapie

Das Baunscheidtieren oder auch Baunscheidttherapie wurde etwa um 1840 von Carl Baunscheidt entwickelt und wird auch als Akupunktur des Westens bezeichnet.

Heilpraktiker Espelkamp
 
Bei dieser Therapieform wird die Haut großflächig, durch sticheln eines speziellen Instrumentes gereizt. Anschließend wird die haut mit einem speziellen Baunscheidt-Öl eingerieben. Es kommt zu Juckreiz, Wärme und Pustelbildung.

Im 19. Jahrhundert war die Baunscheidt-Therapie weltweit bekannt und diesem Verfahren werden über 50 Indikationen zugeteilt.
z.B.:
Arthrose
Wirbelsäulenerkrankungen
Degenerative Veränderung des Bewegungsapparates
Ischialgie
Neuralgien
Bronchitis
Asthma bronchiale
Leber- sowie Gallenerkrankungen
Vegetative Dysregulation
Schwindel
Ohrensausen
u.v.m.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü