Schröpfen - Heilpraktiker Wachholz Espelkamp Minden Lübbecke

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schröpfen

Das Schröpfen ist wohl so alt wie die Menschheit selbst. Es wurde bereits ca. 3000 v. Chr. in verschiedenen Teilen der Welt praktiziert (vor allem Ägypten, Griechenland, Russland, China, Indien).
Diese altbewährte Therapieform ist auch heute noch sehr bekannt und aktuell.

Die Schröpfgläser werden mit Unterdruck auf die Haut gesetzt.
Muskelverspannungen können gezielt geschröpft werden oder man nimmt gezielt über die Headschen-Zonen Einfluss auf die inneren Organe.

Beim (richtigen) Schröpfen bilden sich fast immer Hämatome (Blutergüsse). Dies ist auch gewollt! Diese verschwinden nach paar Tagen/Wochen von alleine.

Schröpfen mit Vakuum
Feuerschröpfen
Heilpraktiker Espelkamp
Heilpraktiker Espelkamp
Indikationen:
Asthma bronchiale
Bronchitis
Kopfschmerzen
Ohrensausen
Schwindel
Hypertonie
Hypotonie
Müdigkeit und Schwächezuständen
Rückenschmerzen
Bandscheibenproblemen
Hexenschuss
Organprobleme

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü